Montag, 10. April 2017

Driven, tiefe Leidenschaft - K.Bromberg


Titel: Driven - Tiefe Leidenschaft

Autor: K. Bromberg

Verlag: Heyne

Seitenzahl: 479 Seiten

Preis: 9.99€

Inhalt:
Nach dem Tod ihrer Schwester will Haddie Montgomery nichts mehr von Beziehungen wissen. In den Armen von Beckett Daniels sucht sie eigentlich nur ein wenig Ablenkung von ihrer Trauer. Doch so sehr sie es auch versucht: Haddie kommt nicht von ihm los. Ist die Aussicht auf wahre Liebe das Risiko der Enttäuschung wert?

Meine Meinung:
Es sollte nur eine einzige Nacht sein…
Haddie Montgomery, die von der Trauer um ihre Schwester gefesselt ist, hat momentan nichts für Beziehungen übrig. Alles was sie will ist diese Trauer und diesen Schmerz vergessen, wenn auch bloß für einen kurzen Moment. Da kommt ihr der sexy Beckett Daniels gerade recht.
Doch was als kurze Ablenkung gedacht war, ohne jegliche Verpflichtung, wurde zu einer unvergesslichen Nacht für Haddie, aber auch für Becks.
Weder diese Nacht, noch das Gefühl seines Körpers kann sie vergessen und wirfst sie ziemlich aus der Bahn.

Nie wieder will sie so leiden müssen. Nie wieder solchen Schmerz empfinden, wenn sie einen Menschen verliert den sie liebt, also beschließt Haddie Beckett zu vergessen, wohingegen dieser entschlossen versucht sie zu überzeugen, dass sie im Hier und Jetzt leben soll, das Leben genießen muss und das machen soll, was sie glücklich macht.
Aber sie ist entschlossen sich keiner romantischen Versuchung hinzugeben, zumal die Angst des Verlusts einfach zu groß ist.

Doch einen Funken Hoffnung für die Liebe gibt es, denn Haddie realisiert, dass diese Art der Verbindung nicht allzu oft vorkommt. Doch ist sie bereit alles zu riskieren um es herauszufinden? Ist sie bereit zu kämpfen?


Die Meinungen zum fünften Band der Driven-Reihe waren ja wirklich durchwachsen und die meisten eher negativ. Ich muss wirklich sagen, dass ich am Schreibstil wie immer nichts auszusetzen habe, da K. Bromberg ihr Werk einfach versteht!
Sie schreibst emotional und gefühlvoll, aber genauso heiß und spannend. Sie erschafft liebenswerte Protagonisten und Charaktere die man nie wieder missen möchte. Der Intensive und doch sehr flüssige Schreibstil zieht sich bis zum Ende und die stetig aufbauende Spannung macht das Lesevergnügen perfekt!

Die ganze Clique oder Familie rund um Rylee und Colton kannte man ja schon aus den ersten vier Teilen, umso schöner war es, dass endlich alle anderen ihre eigene Geschichte bekommen sollen.

Haddie und Beckett. Auf diese Konstellation warte ich seit Driven Band eins und ENDLICH bekomme ich die zwei als Paket! Das lebensfrohe Partygirl und der charmante Gentleman, kann das gut gehen?

Hier ist leider nicht mehr viel von der lebensfrohen jungen Frau zu sehen, die man sonst aus den anderen Bänden kennt. Haddie ist am Boden und ich finde das merkt man ihr an. Sie ist launisch, zickig und zieht sich von allen zurück.. Becks ist derjenige der sie aus ihrem Loch zieht und ihr nach dem Tod ihrer Schwester Lexi wieder ein Lächeln auf das Gesicht zaubert. Die Anziehung der beiden ist sehr intensiv, doch Haddie vermasselt es immer wieder.
Mein Kritikpunkt liegt darin, dass dieses ständige Hin und Her der beiden wirklich anstrengend war und irgendwann auch echt zäh. Klar ich kann das teilweise nachvollziehen, aber die beiden kamen gefühlt erst im letzten Drittel zusammen und da passiert dann auch schon das nächste Übel.
Es kam mir vor als hätte sich die Geschichte manchmal einfach im Kreis gedreht.

"Wenn du meinst, du müsstest ständig davonlaufen, dann ist das deine Sache, Haddie. Aber irgendwann wirst du dich in all den Bindungen, die zu knüpfen du dich standhaft weigerst, hoffnungslos verheddern...und wer rettet dich dann aus diesem Chaos?"

Dennoch muss man auch anerkennen, dass das Buch trotzdem irgendwie spannend war, da so viel unerwartetes passiert ist und auch immer wieder Neues über Haddie oder Becks ans Licht kam, was mich neugierig gemacht hat.

Die ganze Zeit war der Verlauf der Story authentisch und auch sehr emotional. Es geht um Verlust, Krankheit, Vertrauen und Angst.. Immer wieder wird man mit der Trauer konfrontiert und das sorgt des öfteren dazu, dass man Tränen in den Augen hat.
Haddies Schmerz ist so greifbar, dass man nur Mitleid mit ihr haben kann. Becks ist der Mensch, der sie nicht fallen lässt, sondern auffängt. Er gibt nicht auf und steht ihr bei allem bei. Er ist so verständnisvoll und stark, da er mit ihr und um sie kämpft. Die beiden wissen wirklich was es heißt die Hoffnung nicht aufzugeben.

"Zeit is kostbar. Verschwende sie klug."

Fazit:
Mal wieder ein unglaubliches K. Bromberg Buch, welches den anderen Teilen in nichts nachsteht. Trotz kleiner Kritikpunkte, mochte ich das Buch sehr, da es sich mit bedeutsamen Themen beschäftigt. Der Schreibstil konnte mich wieder hundertprozentig überzeugen und ist so typisch für die Autorin, dass man es nur verschlingen und nicht zur Seite legen kann.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen