Dienstag, 14. Mai 2019

Never loved before - Monica Murphy



Titel: Never loved before 

Autor: Monica Murphy

Verlag: Heyne

Seitenanzahl: 512 Seiten

Preis: 9,99€

Über die Autorin:


Monica Murphy ist New York Times-, USA Today- und internationale Bestsellerautorin. Mit ihrem Mann und ihren drei Kindern lebt die gebürtige Kalifornierin in der Nähe des Yosemite-Nationalparks. Monica ist ein Workaholic und liebt ihren Job als Autorin. Wenn sie nicht gerade schreibt, liest sie und verreist mit ihrer Familie.






Klappentext:
Ich habe mein Leben für sie riskiert, darf mich aber nicht zu erkennen geben ...

Vor langer Zeit, als ich fünfzehn und eine komplett andere Person war, habe ich einem Mädchen das Leben gerettet. Ich habe nur ein paar Stunden mit ihr verbracht, aber irgendwie entstand eine Verbindung – und seitdem war ich nicht mehr derselbe. Niemand versteht, was wir durchgemacht haben. Niemand weiß, was es bedeutet, wir zu sein. Wir haben überlebt, aber ich fühle mich nicht, als ob ich richtig leben würde – bis jetzt. Acht Jahre später habe ich sie gefunden. Ich will, dass sie zu mir gehört. Aber sie wird mich für immer hassen, wenn sie herausfindet, wer ich wirklich bin.

Meine Meinung:
Katie musste als Kind ein traumatisches Ereignis durchleben, doch trotz vergangener Jahre und einer Therapie hat sie es noch nicht geschafft, sich von ihren Ängsten zu lösen. Sie sehnt sich nach einem normalen Leben, ohne Angst und mit jemanden an ihrer Seite. Gleichzeitig schafft sie es nicht, jemanden an sich heran zu lassen oder ihre Mauern zu senken. Sie hat das Gefühl, seit jeher nicht voranzukommen. Katherine kann man einfach nur mögen und direkt ins Herz schließen. Man will sich gar nicht vorstellen, was dieses Mädchen erleiden musste, und ich hatte das starke Bedürfnis, sie in die Arme zu nehmen und zu beschützen. Sie ist unglaublich stark und bewundernswert, sie kämpft jeden Tag für ihre Unabhängigkeit, Freiheit und Selbstständigkeit.

Will bzw. Ethan musste ebenfalls sehr viele schlimme Erfahrungen machen. Im Gegensatz zu Katie schlugen ihm von der Öffentlichkeit jedoch nur Misstrauen und Abscheu entgegen. Er hat es geschafft und ist seinen Weg gegangen, doch psychisch hat er noch immer mit seiner Vergangenheit und seiner früheren Identität zu kämpfen. Einerseits mochte ich ihn für das, was er für Katie getan hat und für den Mann, der aus ihm geworden ist. Andererseits war ich oftmals skeptisch und hatte ein ungutes Gefühl bei ihm.



Dieses Buch wurde aus den Perspektiven der Protas geschrieben. Es gibt Rückblenden in die Vergangenheit von beiden, die dafür sorgen, dass man noch besser versteht was damals vorgefallen ist.

Die Handlung hat mir ganz gut gefallen. Ich mochte es, dass man sofort zu Anfang wusste, was genau los war und warum die Protagonisten so handeln wie sie eben handeln. Die Beziehung zwischen ihnen ist an sich sehr harmonisch, auch wenn sie im ersten Moment nicht ganz authentisch wirkt. Ich habe mir bei dem Thema eher einen größeren Tiefgang (in der Beziehung zwischen den beiden) vorgestellt. So eine schwere Thematik erstmal in ein Buch zu stecken ist schon schwierig, daraus dann aber noch eine Liebesgeschichte zu machen die einen dann noch überzeugt, fast unmöglich.

Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Sehr flüssig und klar geschrieben, sodass man der Geschichte gut folgen konnte. Ebenfalls wirklich sehr detailreich beschrieben, sowohl die Umgebungen in denen sich die Protagonisten befinden, als auch die Gefühle und Gedanken. Wesentlich besser als ihre letzten Bücher seit der Together Forever Reihe.

Fazit:
Schwere Story die Monica Murphy geschrieben hat. Ich finde die Thematik einerseits interessant und doch abstoßend, aber die Umsetzung ist ihr gut gelungen. Einziger Schwachpunkt ist die fehlende Harmonie und nur schwacher Tiefgang der Beziehung von Katie und Ethan.

Dangerous Rush - S.C. Stephens


Titel: Dangerous Rush - Gefährliche Liebe

Autor: S.C. Stephens

Verlag: Goldmann

Seitenanzahl: 512 Seiten

Preis: 13,00€

Über die Autorin:
S.C. Stephens lebt mit ihren zwei Kindern im Nordwesten Amerikas. Mit ihrer »Thoughtless«-Serie um den unwiderstehlichen Kellan Kyle feierte sie einen sensationellen Bestsellererfolg und erobert auch mit der »Rush«-Trilogie die Leserherzen im Sturm.

Klappentext:
Cox und Benneti sind die großen Familien des Motorradrennsports. Seit Jahren verfeindet, gibt es für die Fahrer der beiden Teams eine goldene Regel: Jeglicher Kontakt zwischen ihnen ist verboten. Nachdem Kenzie Cox für ihren Vater eine sensationelle Saison gefahren ist, hat sie für ihre große verbotene Liebe Hayden Hayes, Star der Bennetis, dem Sport und ihrer Familie den Rücken gekehrt. Doch als Haydens Rennstall dessen Exfreundin Felicia anheuert, bekommt ihre Beziehung Risse. Kenzie muss zusehen, wie Felicia das Leben als Starfahrerin einnimmt, das sie verloren hat, und offensichtlich nur ein Ziel verfolgt – Hayden zurückzugewinnen …

Meine Meinung:
Mackenzie Cox und Hayden Hayes haben sich im ersten Band gefunden und unsterblich ineinander verliebt. Eigentlich könnten sie nicht glücklicher sein, endlich ist sie mit Hayden zusammen doch möchte Kenzie nichts lieber als wieder Motorrad fahren, aber kein Team will sie aufnehmen, da ihr Vater sich gegen sie gestellt hat.
Kenzie war im ersten Band sehr selbstbewusst und taff, hat sich nichts sagen lassen und wirkte allgemein gefestigt. Den Wandel sieht man jetzt ganz klar. Durch den Verlust ihrer Rennteams und die Konkurrenz in Form von Felicia, wirkt Kenzie immer öfter unsicher und verletzlich. Erst im weiteren Verlauf kämpft sich ihre bekannte Stärke wieder ans Tageslicht.

Hayden dagegen fährt weiterhin für das Benneti Team, doch ausgerechnet seine Exfreundin Felicia beginnt dort als neues Teammitglied. Hayden ist so charmant wie eh und je, kein Wunder, dass auch seine Exfreundin ihn wieder zurück will. Er versucht immer das Richtige zu tun und will helfen, doch leider geht die Sache häufig nach hinten los Kenzie muss zusehen wie die zwei immer mehr Zeit zusammen verbringen und wird dabei das Gefühl nicht los, das Hayden etwas vor ihr verheimlicht...


Der zweite Band knüpft nahtlos an Band eins an, so das man sofort wieder in der Geschichte drin ist.

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Kenzie und Hayden erzählt. So erhält man einen Einblick in die jeweilige Gefühlswelt, die nicht immer so einfach ist und für viele Gefühlesachterbahnen sorgt.

Beide entwickeln sich unterschiedlich weiter, jeder strebt nach einem anderen Ziel und hat einen anderen Antrieb. Trotzdem sind die beiden ein tolles Team und versuchen sich gegenseitig immer an ihre Grenzen zu bringen - im positiven Sinne. Dies war sehr authentisch, gerade auch mit Blick auf Haydens Vergangenheit.

 Die Nebenprotagonisten passen sehr gut in die Geschichte hinein, doch muss ich auch sagen, dass ich mit einigen nicht so wirklich warm werde. Es gibt Bücher in denen ich die Nebenprotagonisten fast sympathischer, als die Hauptprotas finde, aber in diesem Fall erfüllen sie lediglich ihren Zweck, hinterlassen aber keinen bleibenden Eindruck.

Mit einem intensiven und gleichzeitig gefühlvollen Schreibstil, samt seiner authentischen Protagonisten, war dieses Buch von Beginn an dermaßen fesselnd, sodass aufhören oder unterbrechen fast unmöglich war. Es gab zwar anfangs ein paar Schwierigkeiten, aber sobald diese überwunden sind gibt es keine Langeweile mehr und der Spannungsbogen wird bis zur letzten Seite aufrechterhalten.

Fazit:
Endlich geht es mit Kenzie und Hayden weiter! Ihre wunderschöne Liebe ist auch im zweiten Teil emotional aufwühlend und explosiv, voller Dramatik und Intrigen. Ich bin schon sehr gespannt auf das Finale der Trilogie.