Donnerstag, 2. März 2017

Make Love und spiel Football - Poppy J. Anderson

















Titel: Make Love und spiel Football

Autor: Poppy J. Anderson

Verlag: Rowohlt 

Seitenzahl: 336 Seiten

Preis: 9,99€

Inhalt:
Brian & Teddy 
Quarterback Brian kann es nicht fassen, als sich die neue Teamchefin Teddy MacLachlan vorstellt. Das muss ein Scherz sein! Diese Hippiebraut in Flipflops hat keine Ahnung von Football, da ist sich Brian sicher! Doch Teddy lässt sich nicht einschüchtern und verdonnert die harten Kerle erst einmal zu Yogastunden. Zwischen ihr und Brian fliegen bald die Funken, auch wenn der Quarterback widerwillig zugeben muss, dass Teddy nicht nur ziemlich cool ist, sondern auch einiges von Football versteht …

Meine Meinung:
HalliHallo an alle Titans-Fans und Willkommen zurück zu einer sehr turbulenten Footballsaison mit neuen Gesichtern. Im dritten Band der Titans-Reihe treffen der Quarterback Brian und die neue Teamchefin Teddy aufeinander. Dieses Buch ist einfach köstlich amüsant und endlich bekommt der sonst so arrogante Brian richtig eins auf den Deckel !!

Brian und Teddy liefern sich eine Heiß-Kalt-Schlacht, die beiden geraten immer wieder aneinander. Von Anfang an hegt Brian einen riesigen Groll gegen Teddy, wie bitte sollte dieser bunte Wirbelwind etwas von Football verstehen?
Teddy hat das Footballteam ihres Vaters geerbt und stellt sich ihrer Aufgabe mit großem Fleiß. Zu Beginn sind es jedoch die Spieler, die ihre Aufmerksamkeit fordern und die ihr die meiste Arbeit machen. Sie ist voll motiviert, doch leider machen es ihr die Männer nicht leicht und Teddy fällt es schwer, sich den nötigen Respekt zu verschaffen.

Beim ersten Aufeinandertreffen beäugen sich die Parteien zuerst sehr skeptisch und weniger freudig. Die Spieler sind zuerst misstrauisch, da Teddy wesentlich anders ist, als die strenge und zielorientierte Geschäftsfrau die sie sein sollte. Teddy trägt Flipflops und hat eine eher entspannte, gelöste Art und schafft es so, die Spieler des Footballteams zutiefst zu erschüttern. Doch sie hat bereits einiges durchgemacht und steht nun vor der Aufgabe, ein großes Unternehmen leiten zu müssen. Bald schon zollen ihr auch die Kerle den nötigen Respekt, denn Teddy hat eine ziemlich schlagfertige und scharfe Zunge!


Der sonst so arrogante Frauenheld Brian staunt nicht schlecht als er auf die neue Teamchefin Teddy trifft. Dieses Energiebündel fasziniert ihn auf eine Weise, die er nicht für möglich gehalten hätte. Auf der anderen Seite macht sie ihn rasend mit ihrer unverblümten Art.
Brian ist an sich ein sehr selbstbewusster, aber auch ziemlich aufbrausender Typ Mann, also das Gegenstück zu der ruhigen und dennoch sehr selbstsicheren Teddy.

Zusammen sind die beiden eine geladene Mischung aus Leidenschaft und Ergänzung. Die beiden können zwar heftig und herzhaft streiten, aber genauso füreinander da sein. Zu einer gesunden Beziehung gehört eben auch, dass man aneinander gerät und später wieder zusammenfindet.

Es ist wirklich schön anzusehen wie die beiden ihr Leben meistern und ihre Leben miteinander verknüpfen. Sie sind auch einfach richtig süß zusammen und ihre Beziehung verändert sich stetig und auch die beiden an sich verändern sich dadurch. Brian wird fast schon handzahm und wirkt wesentlich geerdeter durch Teddy. Sie hingegen bekommt von ihm die nötige Rückendeckung um sich durch den Medien-Dschungel zu kämpfen - er ist ihr Fels, sie sein Ruhepunkt.

"Die Kleine sah aus, als käme sie soeben aus einer Hippie-Kommune, oder von einem Festival. Sie trug löchrige Jeans, Flipflops und ein Shirt, auf dem Bob Marley abgedruckt war. Die unzähligen Ketten und Armreifen an ihren Handgelenken klapperten und klimperten, als sie das Gesicht des Coachs umfasste und ihm einen fetten Schmatzer auf die Wange drückte."

Poppy J. Anderson schreibt sehr ungezwungen und locker. Die Dialoge der Protagonisten sind urkomisch und sehr erfrischend. Man muss einfach lachen und schmunzeln. Die Veränderung der Charaktere beschreibt sie sehr authentisch und nachvollziehbar. Ich habe die Seiten verschlungen und bin wie immer sehr positiv überrascht wie locker, leicht ihre Geschichten sind. Das sind wirklich perfekte Bücher für zwischendurch und egal zu welcher Jahreszeit.  

Fazit:

Ein gelungenes und sehr tolles Buch, welches einfach unglaublich Spaß gemacht zu lesen. Die Titans wachsen mir einfach total ans Herz, jedes Mal ein wenig mehr. Man fühlt sich einfach wie ein Teil vom Team und ist herzlich Willkommen. Mir gefällt die Reihe sehr gut und ich kann sie jedem empfehlen!:)

Kommentare:

  1. Hallo liebe Lisa!

    Ich bin auch ein Fan von Poppy und ihrer Titans Reihe. Ein Pluspunkt sind auch die neuen Cover aus dem Rowohlt Verlag. Die sehen wirklich süß aus, nicht?! :D Band 3 der Titans möchte ich mir ganz bald zulegen. Welche Geschichte gefällt dir denn bisher am besten??

    Liebste Grüße
    Nina von
    BookBlossom

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Nina!

      Die Cover sind wirklich unglaublich süß und mir gefallen sie genauso gut!
      Bis jetzt ist auf jeden Fall Band 1 mein Favorit! Ich liebe Geschichte von John und Hanna. Welches ist dein liebster Band?

      Ganz liebe Grüße!

      Löschen