Montag, 17. Oktober 2016

Raven Stone - Joss Stirling


Titel: Raven Stone - Wenn Geheimnisse tödlich sind
Autor: Joss Stirling
Verlag: dtv Verlag
Seitenzahl: 415 Seiten
Preis Hardcover: 16.95€

Inhalt:
In letzter Zeit gehen seltsame Dinge an dem Eliteinternat vor sich, das Raven Stone besucht. Schüler verschwinden spurlos, ihr beste Freundin wendet sich plötzlich von ihr ab . . .
Also beschließt Raven, der Sache auf den Grund zu gehen. An Ravens Seite ist der neue Mitschüler Kieran.
Er ist superintelligent und weiß einfach alles – und geht Raven damit ziemlich auf die Nerven. Andererseits fühlt sie sich sehr zu dem rätselhaften, ungemein attraktiven Jungen hingezogen. Aber kann sie ihm wirklich vertrauen?


Meine Meinung:
Die Geschichte rund um Raven Stone und das geheimnisvolle Internat Westron hat mich wirklich in ihren Bann gezogen. Raven ist eine Kampfernatur, die früh sehr viele Schicksalsschläge einstecken und auch viele Kämpfe alleine durchstehen musste. Ihr Temperament ist wirklich bemerkenswert, wenn auch manchmal ziemlich riskant, da sie sich damit keine Freunde macht. Raven ist eine starke und sehr sympathische Protagonistin, die meist sehr bewusst und überzeugt handelt

Kieran hingegen ist ein eher untypischer männlicher Charakter, den man so nicht kennt. Er ist immer sehr sachlich und gerne besserwisserisch, doch auf der anderen Seite einfach so süß und so aufmerksam, dass man ihn einfach gern haben muss. Sein Einsatz und auch seine stetig wachsenden Gefühle für Raven sind wirklich einfach nur liebenswert. Besonders gefiel mir, dass er ein Denker war, der jede Situation von oben bis unten analysiert und alles wörtlich zerpflückt hat. Seine gesamte Art war mir sehr sympathisch.

Raven und Kieran zusammen waren ein sehr harmonisches Team, das wirklich perfekt zusammengepasst hat.Wenig überraschend entwickelt sich zwischen den beiden eine zarte Liebesgeschichte, die mich emotional zwar nicht so richtig packen konnte, ansonsten aber sehr süß war. Sie spielte auch durchaus eine recht zentrale Rolle, hat der Mystery-Agenten-Story aber nie die Show gestohlen. Positiv zu erwähnen ist auf jeden Fall auch das fehlende Liebesdreieck. Ohne ist es doch so viel schöner!

Der Klappentext klang spannend und mitreißend. Die gesamte Aufmachung hat mich an Night School erinnert und es gab doch auch Gemeinsamkeiten, doch mir gefiel das extra gut, da ich großer Night School Fan bin. Die Geheimnisse rund um die YDA und auch um die Machenschaften der Schule machen die Geschichte so spannend, dass man sich ihr nicht mehr entziehen kann und völlig gefesselt wird. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, weil ich endlich wissen wollte was hinter all dem steckt.


Der Schreibstil von Joss Stirling war schon sehr einfach, man merkte sofort, dass es ein Jugendbuch ist. Dennoch hat sie es geschafft mit einem unkomplizierten Schreibstil eine sehr große Spannung aufzubauen, die sich durch das komplette Buch zieht. Ich fühlte mich wirklich wie ein Teil der Szenerie und war eine Art Spion, der die Protagonisten auf Schritt und Tritt verfolgt. Bahnbrechende Gefühle und übermäßigen Kitsch wird man hier nicht finden, was auch mal sehr angenehm war. Die Handlung ist geheimnisvoll, spannend und mysteriös. Nach und nach erfährt man als Leser die Wahrheit über Joe und Kieran, Ravens Vergangenheit kommt ans Licht und das Rätsel um Westron wird gelüftet.

Fazit:
Ein tolles Jugendbuch mit spannender Handlung und einer super durchdachten Idee. Die Protagonisten sind sehr sympathisch und man lernt sich einfach lieben. Eine klare Empfehlung wenn es um Jugendbücher geht!!

Kommentare:

  1. Hast du auch schon die anderen Bücher von Joss Stirling gelesen? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe von Joss Stirling bis jetzt nur Rave Stone gelesen, aber werde definitiv auch noch die anderen lesen. Und du?:)

      Löschen
  2. Du musst unbedingt ihre anderen Bücher lesen! Einfach toll!

    AntwortenLöschen